D.O.Q-Test 2.0 Kurs für Hundehalter

„Nur wenn Hundehalter wirklich wissen, wie man sich in kritischen Situationen verhält oder sie besser gleich vermeidet, kann die Zahl der gefährlichen Beißvorfälle reduziert werden.“

(Dr. Wolf-Dieter Schmidt, Vorsitzender des Arbeitskreises und Tierarzt für Verhaltenstherapie)  

Sie haben Interesse?
Erfragen Sie den Termin für den nächsten D.O.Q-Test 2.0 Kurs per E-Mail

Die Ausbildung / Theoretische Prüfung / Praktische Prüfung / Begleitende Literatur

Lesen Sie hier weiter >>>


Entwickelt wurde der bundeseinheitliche Sachkundenachweis D.O.Q-Test 2.0 von der tierärztlichen Arbeitsgemeinschaft Hundehaltung unter dem Dach der Bundestierärztekammer (www.doq-test.de/home1.htm). Er richtet sich an alle Halter deren Hunde bereits über ein Jahr alt sind.

In einigen Gemeinden Bayerns und in anderen Bundesländern ist der so genannte Hundeführerschein bereits Pflicht. Im Münchner Innenraum, wie z.B. der Englischen Garten, wird die Umsetzung der Leinenpflicht bereits seit Jahren regelmäßig thematisiert. In der Presse ist regelmäßig von unschönen Vorfällen und schlechtem Verhalten von Hunden gegenüber Mensch und Tier zu lesen.

Es ist Zeit mit gutem Beispiel voran zu gehen und in der Öffentlichkeit positiv aufzufallen!

Lernen Sie bei der Ausbildung theoretisch und praktisch Ihren Hund in verschiedenen Situationen – etwa bei Hundekontakt, auf engstem Raum, an der Leine, Hochspringen und Bellen - richtig einzuschätzen, in dem Sie seine Körpersprache und sein Ausdrucksverhalten verstehen und wissen, welche Reaktionen von Ihnen in welcher Situation gefordert sind.

Durch den Erwerb des Nachweises Ihrer Kenntnis im Rahmen der zweiteiligen Prüfung werden Sie zukünftig jede gemeinsame Aktivität mit Ihrem Hund entspannt genießen können und merken, dass Sie und Ihr Hund ein echtes Team geworden sind, das selbstbewusst dem Alltag trotzt und sicher am öffentlichen Leben teilnimmt.